Alexa, sag mir, wen ich wählen soll!

Der WahlSwiper ist die erste Wahlhilfe für den Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa

Viele Menschen fragen sich, welcher Partei sie zur Bundestagswahl ihre Stimme geben sollen. Nun können sie das auch Alexa fragen. Denn die ursprünglich für Smartphones und Tablets entwickelte App WahlSwiper ist jetzt auch als Skill für den Amazon Sprachdienst verfügbar!

Nach diesem Satz liest Amazon Alexa die 30 Fragen zur politischen Einstellung aus der beliebten App vor. Während man diese Fragen auf dem Handy einfach zu „Nein“ nach links oder zu „Ja“ nach rechts wischen kann, kann man Alexa einfach mit „Ja“ oder „Nein“ antworten. Wer sich für den Hintergrund zu einer gestellten Frage interessiert, kann Alexa bitten: „Erzähle mir mehr.“

Am Ende der Fragerunde ergibt sich ein „Top Match“ mit der Partei, die inhaltlich die höchste Übereinstimmung mit den eigenen Antworten hat.

Hinter dem plattformübergreifenden Non-Profit-Projekt steckt das Berliner Agentur-Start-up MOVACT, das sich auf Videoproduktion, Livestreaming, App- und Webentwicklung spezialisiert hat

„Der WahlSwiper soll mit den modernsten Mitteln eine Orientierung über die Positionen der Parteien zur Bundestagwahl liefern“, erklärt Max Mitschke, Entwickler und Geschäftsführer bei MOVACT. „Deswegen haben wir nach unseren Apps für iPhone, iPad, Android-Smartphone und -Tablets auch diesen Amazon Skill veröffentlicht.“

Während es online und in den App-Stores einige ähnliche Programme gibt, ist der WahlSwiper die erste Wahlhilfe für den Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa. So kann der nächste Bundestag nicht nur erwischt sondern auch erfragt werden. Und Alexas Stimme hilft bei der eigenen Stimmenabgabe am 24. September für den nächsten Bundestag.

„Wir möchten damit die politische Entscheidungsfindung so einfach wie möglich machen und vielleicht auch Leute begeistern, die bislang noch keinen Zugang zu Politik finden konnten“, sagt Mit-Erfinder Matthias Bannert von MOVACT. „Unserem Prinzip mit einem klaren Ja oder Nein als Antwort sind wir auch bei Alexa treu geblieben.“

„Uns war wichtig, dass die Erklärvideos aus unserer App auch bei Alexa stattfinden. Die gibt es dort jetzt zum Hören“, freut sich Steven Siebert, der beim WahlSwiper die Videoproduktion verantwortet.

Für das Projekt wurden alle zur Bundestagswahl zugelassenen Parteien angefragt. 26 sind bislang beim WahlSwiper vertreten.

Mit dem WahlSwiper vereint MOVACT alle seine Kompetenzen von Design, App-Entwicklung, und Videoproduktion in einem Projekt. Unterstützt wurden sie von Politikstudenten und Politikwissenschaftlern des Geschwister-Scholl-Instituts der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie vielen weiteren freiwilligen Helfern.

Der kostenlose WahlSwiper lässt sich ab sofort als Skill in der Alexa App hinzufügen. Er ist weiterhin als Download für iPhone, iPad, Android-Smartphones und Android-Tablets verfügbar.

↘️  Alexa-Skill hinzufügen: https://movact.li/wahlAlexa
↘️  Download für iOS: https://movact.li/wahliOS
↘️  Download für Android: https://movact.li/wahlAndroid

Mehr Informationen: www.wahlswiper.de

Pressekontakt
Matthias Bannert
matthias@movact.de
+49 (0) 176 81 12 02 11