Überraschung: WahlSwiper ab heute in Sachsen und Brandenburg

Der 1. September 2019 ist für die politische Landschaft ein Schicksalstag: Gleich zwei neue Landtage werden gewählt und Umfragen prognostizieren deutliche Veränderung im Vergleich zu den vorherigen Wahlergebnissen.

In Sachsen stehen 19 und in Brandenburg 11 Parteien auf dem Wahlzettel. Orientierung bietet ab heute wieder unser WahlSwiper, den es kostenlos als App und Website auf www.wahlswiper.de gibt.

Für die beiden bedeutenden Wahlen in Deutschland sind wir die erste Wahlhilfe, die dazu online gegangen ist. Wieder gab es eine tolle Teamarbeit, diesmal mit der Uni Freiburg, der TU Dresden, der Aktion für Zivilcourage Pirna und dem Institut B3.

„Der WahlSwiper ist das modernste Angebot zu diesem Thema und liefert uns Wissenschaftlern spannende und wichtige Erkenntnisse“, sagt Prof. Dr. Uwe Wagschal, Experte auf dem Gebiet der vergleichenden Regierungslehre.

Eine andere Wahlhilfe hatte zur Europawahl eine gerichtliche Auseinandersetzung, da dort nur eine begrenzte Anzahl von Parteien vergleichbar waren. Beim WahlSwiper waren von Anfang an alle teilnehmenden Parteien vergleichbar. Jetzt haben wir neben dem Stempel „preisgekrönt“ sogar das Prädikat „verfassungskonform“ 😉

Währenddessen haben wir den WahlSwiper als VoteSwiper auch in andere Länder gebracht: Frankreich, Österreich, Schweden und Finnland.

Mehr dazu findet ihr in unserer Pressemitteilung.