WahlSwiper erstmals für Landtagswahl in Bayern

Am 14. Oktober 2018 wird der neue Landtag in Bayern gewählt. Uns steht eine der spannendsten Wahlen seit vielen Jahren bevor – und viele wissen noch gar nicht, wo sie ihr Kreuz in der Kabine setzen werden.

Mit unserer App und Website WahlSwiper können sich die Wähler über die Programme und Positionen der Parteien ab heute zur Landtagswahl Bayern 2018 informieren. Dazu beantworten die Nutzer Fragen mit einem Wisch nach links zu „Nein“ oder nach rechts zu „Ja“. Die Anwendung vergleicht die Antworten mit denen der Parteien und zeigt die Übereinstimmungen an. Das Prinzip kennen viele schon von unseren WahlSwiper zur Bundestagswahl 2017 und zur Landtagswahl Niedersachsen 2017.

Sich eine Meinung bei Wahlen zu bilden soll einfach sein und Spaß machen – das ist die Mission beim WahlSwiper. Und wir sind in Bayern bei dieser Wahl die ersten mit einem solchen Angebot.

Inhaltliche Unterstützung haben wir bei der Landtagswahl Bayern von der United Nations Society Nuremberg (UNSN) bekommen. Ein tolles Team! Danke! „Es war uns eine große Ehre und hat zudem viel Spaß gemacht, dieses Projekt zur Demokratieförderung zu unterstützen“, sagt Axel Aigner, der das Projekt bei der UNSN leitet.

Einfach nur Fragen zu stellen, hat uns aber auch diesmal nicht gereicht und wir haben an unserem Videokonzept gefeilt. „Mit einem neuen, auf Mobilgeräte ausgerichteten Videokonzept wird der Hintergrund zu jeder Frage durch einen Nachwuchsmoderator neutral erklärt“, sagt Steven Siebert, unser Head of Video. „Dazu zeigen wir unterstützende Animationen, die die Thematik für jeden verständlich macht“. Moderiert wurden die 30 Erklärvideos von Bendix Lippe und Kevin Dusch.

Neu auf Google Home und Apple TV: WahlSwiper nun auf acht Plattformen

Ganz besonders stolz sind wir auf folgende Neuerung.  Unsere Multi-Plattform-Anwendung gibt es für iPhone, iPad, Android-Smartphones und -Tablets, für Amazons Sprachassistenten Alexa und als Web-Anwendung auf www.wahlswiper.de. Zur Landtagswahl Bayern kommt der WahlSwiper erstmals auch zu Google Home und auf den Apple TV!

„Wir möchten möglichst viele Menschen bei ihrer Wahlentscheidung unterstützen“, erklärt unser Geschäftsführer und Entwickler Max Mitschke. „Deswegen ist es uns wichtig, auf vielen verschiedenen Plattformen zu sein, um die Nutzer bequem dort abzuholen, wo sie unterwegs sind.“ Die Hürde, sich eine politische Meinung zu bilden, solle möglichst niedrig sein.

Der WahlSwiper wurde erstmals zur Bundestagswahl 2017 veröffentlicht und konnte damals eine halbe Million Nutzer bei der Entscheidung an der Urne unterstützen. Nun hoffen wir auf eine rege Nutzung in Bayern und freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlt.

PS: Ja, auch für Hessen wollen wir einen WahlSwiper anbieten. Der startet am 17. September 2018.

Pressemitteilung zum Download